LOGO

Paten

Hilferuf – wir brauchen Ihre Hilfe!

Wir suchen 34 Paten für unser Internat in Kenia – ein Internat nur für Mädchen.

AISHA WANJE (A) -  D.O.B 26.4.94 - Singing, Athletics

 

DORIS KARISA (B) -  D.O.B 25.395. Music, Football & Reading

 

 ELIZABETH KAVENGO (A) - , 3 brothers 1 sisters. D.O.B 14.8.93. Hobbies-Reading, Legball, Gillguide

 

FATUMA MLONGO (B) - D.O.B 27.7.93, 4 sisters and 4 brothers - Hobbies -Legball and Agriculture

 

GLADYS MUNGA (B) - 2 brothers 1 sister. D.O.B 24.7.94. ), Agriculture and Football

 

 GRACE UMAZI RINGA (A) - 2 sister 3 brother. D.O.B 26.12.92 Hobbies - Singing, travelling and cooking

 

 HALIMA NDEGE (A) - D.O.B 26.12.97 Hobbies - Volleyball, bisycle riding & watching Football

 

 JANE UMAZI (A) - 2 sister 1 brother. D.O.B 20.11.94 Hobbies - Wildlife, travelling & Adventure

 

 JOICE LUVUNA (A) - 2 sister 3 brother. D.O.B 14.6.95 Hobbies - Football & singing

 

JOYCE CHAI (A) -1 brother 2 sisters. D.O.B 30.4.92. Hobbies-Football & Athletics

 

LUCY GAYE (A) - D.O.B 2.4.96 4 sisters and 2 brothers - Hobbies - Reading, and adventurel

 

MAGDALINE MLONGO (B) - D.O.B 24.1.93, 1 sister - Hobbies - Netball, legball, reading novels, travelling

 

MARY SAFARI (A) -  D.O.B 31.12.93. Hobbies-Athletics, Football, Singer, Reading

 

MWANAISHA SULAIMAN (B) - With mum no dad, 2 brothers 2 sisters. D.O.B 4.6.95. Hobbies-Reading novels & Football

 

REHEMA NYAMVULA NDUNE (B) -D.O.B 5.8.92 Hobbies-Netball, Travelling and Reading

 

SHARLLETY KAZUNGU (A) -  D.O.B 27.07.94. Hobbies-Athletics, Football, Singer, Reading

 

SOFIA MWATSUMA (B) - 2 brothers 1 sisters. D.O.B 23.6.92. Hobbies-Music, Football, Gillguide

 

WINNIE MAUA MUNGA (A) - 2 sister. D.O.B 2.9.95.Football, Animals (wildlife) cooking

 

WINNIE MAUNA (A) - 1 sister 3 brother. D.O.B 2.1.97 Hobbies - Football, Reading, Adventure

 

ZAWADI TSUMA (A) -D.O.B 2.2.92 3 brothers Hobbies-Reading, Netball and Watching football

 

Wir suchen für diese Mädchen Paten für 4 Jahre, bis sie die Oberschule abgeschlossen haben mit jeweils 50 Euro pro Monat. Für die Veröffentlichung haben wir die Erlaubnis der Eltern, Lehrer und Mädchen.

Durch eine Patenschaft haben die Mädchen die Chance auf einen Schulabschluss und ein besseres Leben. Aber auch dem Land wird dadurch geholfen durch Entwicklung der Region und die Mädchen können nach Abschluss und dem ersten Job auch ihren Familien helfen – es ist ein Kreislauf, der durch Ihre Hilfe in Gang gebracht wird. Es ist Hilfe zur Selbsthilfe.

Als Mädchen in einem Entwicklungsland geboren zu werden, bedeutet vielfach ein Leben in Armut  und je nachdem, in welchem Land man geboren ist, oft auch als Menschen zweiter Klasse. Mädchen leiden besonders unter schlechter medizinischer Versorgung, mangelnder Ernährung und Vernachlässigung und werden zu schweren Arbeiten herangezogen, wie beispielsweise das schwere Wasserschleppen.  Sie werden oft schon als Kinder schwanger aufgrund von Gewalt, Missbrauch und auch mangelnder Aufklärung. Die Grundschule zu besuchen, ist auch in Kenia relativ geregelt, wobei es meist an Schulgeld und Geld für die Uniformen mangelt. Eine Oberschule zu besuchen, hängt auch sehr davon ab, wie weit die Schule weg ist. Denn diese sind oft nur um Umkreis von 30 km zu finden. Deshalb haben wir im Distrikt Rabai genau bei der Oberschule ein Internat für 34 Mädchen gebaut und mit Möbeln, Duschen und Toiletten ausgestattet. Durch unseren anschließenden Brunnenbau sowie die Vergrößerung des Internats mit einem Anbau als Ess- und Lernbereich sind wir nun restlos pleite.

Wir haben kein Geld mehr, um den Mädchen das tägliche Essen zu finanzieren (1 Frühstück, 1 warmes Essen pro Tag). Deshalb suchen wir dringend Paten, die den Mädchen für ein paar Jahre das Essen und alles, was für die Schule nötig ist, finanzieren. Pro Monat sind dies 50 Euro. Ihre Spenden sind steuerlich anerkannt, Quittungen gibt’s bei uns.

Unsere Mädchen die dort wohnen kämpfen ums tägliche Überleben, indem sie Blätter sammeln und kochen – ein wirklich herzzerreißender Anblick. Wir konnten leider keine einzige kenianische Familie finden, die in der Lage ist, ein bisschen Geld für Essen beizusteuern, was eigentlich unser Konzept war. So steht ein herrliches Gebäude mit Betten und allem, was das Herz begehrt, leer, weil es an Essen fehlt. Bei der Einweihung sprachen die Mädchen von einem Paradies, wo sie gern wohnen würden, inzwischen folgte bei allen die Ernüchterung.

Wir möchten nicht akzeptieren, dass der ganze Aufwand umsonst war und hoffen dringend, einige Spender zu finden. Wir können Ihnen gern von den Kindern Bilder und Lebenslauf bekannt geben, das würden wir erstellen, sobald sich einige Paten melden. Auch für Einmalspenden sind wir von ganzem Herzen dankbar. Bitte helfen Sie uns.

Mit jedem neuen Spender können wir ein weiteres Mädchen aufnehmen und dieses Mädchen verdankt eine gute Zukunft dann ausnahmslos Ihnen.

Spendenkonto Hope Kenia

Konto-Nr. 2356374  BLZ 600 501 01  BW-Bank

Durch eine Patenschaft haben Mädchen die Chance auf einen Schulabschluss und ein besseres Leben.







 

 

 

2018  Hope Kenia-Hilfsprojekt von Patricia Michelberger und Freunde e.V.